Investitionsstandort für alle Branchen

Im Herzen Europas zwischen den Metropolen Hamburg, Berlin, Kopenhagen und Szczecin (Stettin) gelegen, bietet Pasewalk Unternehmen aller Branchen erstklassige Standortvorteile. Die hervorragende Infrastruktur stellt den direkten Zugang zu den globalen Märkten sicher. Weitere Pluspunkte:

  • Hohe Verfügbarkeit großer, kostengünstiger Gewerbe- und Industrieflächen für jede Branche
  • Großes Fachkräfte-Angebot für unterschiedliche Produktionsaufgaben und jährlich ca. 7.000 Hochschulabsolventen;2.490 Mint-Abschlüsse je Jahr1
  • Ausgeprägte Branchennetzwerke und wirtschaftsnahe Forschungsprojekte
  • Attraktive Fördermöglichkeiten und wirtschaftsfreundliches Klima

1 Quelle: Statistischen Jahrbuch MV 2018

  • Logistik

    Zentralität sichert Logistik-Vorteile

    Die Logistikregion Mecklenburg-Vorpommern bietet als Tor zum baltischen Norden und Schnittstelle nationaler und internationaler Transportketten wichtige transeuropäische Verkehrswege mit Kapazitätspotentialen. Moderne Häfen mit optimalen see- und landseitigen Verkehrsanbindungen sind fest in internationale Transportnetze eingebunden. Über gut ausgebaute Autobahnen mit niedrigen Stauquoten können die Wirtschaftszentren Berlin, Hamburg und Stettin schnell erreicht werden. Und auch im Hinblick auf den Schienenverkehr punktet Mecklenburg-Vorpommern als wertvolle Schnittstelle im Personen- und Gütertransport. Außerdem gewährleisten die drei größten Flughäfen (Berlin, Hamburg, Stettin-Goleniow) effektives Cargo Handling rund um die Uhr.

    Factsheet herunterladen (PDF)

    Ansprechpartner

    Maik Sadler
    Berater
    Invest in Mecklenburg-Vorpommern GmbH
  • Agrarwirtschaft

    Gewachsene Strukturen fördern die Agrarwirtschaft

    Pasewalk hat ein traditionell landwirtschaftlich geprägtes Umfeld. Hier sind sowohl ökologisch orientierte Betriebe wie auch industrielle Produktionsbetriebe angesiedelt. Das historisch gewachsene Know-how und die ausgeprägten Kompetenzen in der Agrarwirtschaft kennzeichnen die Region. Insbesondere in den Bereichen Agrarwirtschaft, Biotechnologie und Lebensmittelwissenschaft profitieren ansässige Unternehmen auch vom hohen Kooperationspotenzial der Hochschule Neubrandenburg. Zudem bereichern die Absolventen der Hochschule nachhaltig das Angebot an potenziellen Fachkräften. Gute Voraussetzung also für investitionswillige Unternehmen, die geeignete Erweiterungsstandorte mit idealer Infrastruktur suchen.

    Factsheet herunterladen (PDF)

    Ansprechpartner

    Dr. Ulrich Vetter
    Geschäftsführer
    Förder- und Entwicklungsgesellschaft Vorpommern-Greifswald mbH
    Maik Sadler
    Berater
    Invest in Mecklenburg-Vorpommern GmbH
  • Lebensmittelproduktion

    Dieser Standort schmeckt der Lebensmittelindustrie

    In der Region Pasewalk sind zahlreiche Unternehmen angesiedelt, die sich auf die Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse und die Nahrungsmittelproduktion spezialisiert haben. Gerade überregional und international agierende Firmen profitieren von besten Vorrausetzungen für ihre Auslagerungs- und Erweiterungsstandorte. Pluspunkte sind vor allem die großen, sofort verfügbaren Gewerbe- und Industrieflächen sowie die erstklassige regionale Logistik-Infrastruktur. Auch die professionelle und hoch motivierte Wirtschaftsförderung in MV überzeugt. Hinzu kommen Förderquoten, die hier deutlich höher sind als an anderen deutschen Standorten.

    Factsheet herunterladen (PDF)

    Ansprechpartner

    Dr. Ulrich Vetter
    Geschäftsführer
    Förder- und Entwicklungsgesellschaft Vorpommern-Greifswald mbH
  • Produzierendes Gewerbe

    Wo Produktivität eine lange Tradition hat

    Die Region Pasewalk bietet standortunabhängigen Produktionsfirmen mit Expansionsbereitschaft hervorragende Voraussetzungen. Ob aus Wachstums- oder Nischensegmenten, aus dem Bereich der industriellen Vorproduktion in der Metallverarbeitung oder anderen Spezial-Branchen: Die zahlreichen sofort verfügbaren Industrieflächen machen anspruchsvolle Erweiterungsvorhaben im Handumdrehen realisierbar. Zusätzliche Starthilfe bieten die im Bundesvergleich äußerst großzügige Wirtschaftsförderung und der verhältnismäßig geringe Verwaltungsaufwand.

    Besonders erfreulich ist zudem die hohe Verfügbarkeit von Fachkräften, die sich insbesondere aus den jährlichen Absolventen der Berufsschule Torgelow und einer Vielzahl gut ausgebildeter Fachkräfte aus dem Nachbarland Polen ergibt.

    Weiterer Standortvorteil: Die exzellente Logistik-Infrastruktur der Region unterstützt den direkten 
Zugang zu den wichtigen Märkten in Ost- und Nordeuropa.

    Factsheet herunterladen (PDF)

    Ansprechpartner

    Dr. Ulrich Vetter
    Geschäftsführer
    Förder- und Entwicklungsgesellschaft Vorpommern-Greifswald mbH
    Maik Sadler
    Berater
    Invest in Mecklenburg-Vorpommern GmbH
  • Polnische Unternehmen

    Hoch im Kurs bei polnischen Unternehmen

    Schon längst haben polnische Investoren die Standortvorteile der Region erkannt. Vor allem Automobilzulieferer nutzen ihre Niederlassungen in Deutschland, um wettbewerbsfähig zu bleiben und neue Marktanteile zu sichern. Aber auch Konsumgüter- und Handelsunternehmen aus dem Nachbarland etablieren sich zunehmend im Grenzgebiet. Bei der Marktbearbeitung profitieren sie von klaren Logistikvorteilen und der Nähe zur Weltstadt Berlin.

    Ein wesentlicher Faktor sind die vielen freien, sofort verfügbaren Industrieflächen in unmittelbarer Nähe zur polnischen Grenze. Die Nähe zu Polen bietet zudem eine hohe Verfügbarkeit von Fachkräften und ermöglicht es polnischen Mitarbeitern, für Unternehmen aus der Heimat in Deutschland tätig zu sein. Zusätzlich werden neue Ansiedlungsvorhaben durch hohe Förderquoten und das freundliche Investitionsklima unterstützt.

    Ansprechpartner

    Dr. Ulrich Vetter
    Geschäftsführer
    Förder- und Entwicklungsgesellschaft Vorpommern-Greifswald mbH
    Maik Sadler
    Berater
    Invest in Mecklenburg-Vorpommern GmbH